Glanz und Gloria

48,00 

Das Leben der Grande Dame des deutschen Films Ilse Kubaschewski 1907 – 2001

Michael Kamp

Vorrätig

Beschreibung

Ilse Kubaschewski, 1907 in Berlin geboren, schrieb mit Kassenschlagern wie »Grün ist die Heide«, »Die Trapp-Familie« oder »La Dolce Vita« Filmgeschichte. 1949 gründete sie den Gloria Filmverleih, 1953 folgte die Produktionsfirma Divina. In München unterhielt sie außerdem zwei große Kinos. Ihrem feinen Gespür für die Wünsche und Bedürfnisse des Publikums folgend, brachte die geschäftstüchtige Unternehmerin einen Kinohit nach dem anderen in die deutschen Lichtspielhäuser. Mit Durchsetzungsvermögen und Charme behauptete sich »die Kuba«, wie sie respektvoll genannt wurde, in der von Männern geprägten Filmbranche. Ihre Filme machten vielversprechende Nachwuchskünstler wie Maria Holst, Winnie Markus und Rudolf Prack zu Stars. Als legendär gelten auch noch heute ihre rauschenden Gloria-Filmbälle. Der Aufstieg der aus einfachen Verhältnissen stammenden Ilse Kubaschewski, die innerhalb weniger Jahre in München zur wichtigsten Filmverleiherin des deutschen Nachkriegsfilms wurde, wird in dem vorliegenden Buch reich illustriert geschildert. Ihre Lebensgeschichte bietet selbst genug Stoff für eine Verfilmung.

Zusätzliche Informationen

Details

Hardcover
376 Seiten
20 × 26,4 cm
ISBN 978-3-944334-58-5

Autor

Michael Kamp, Jahrgang 1966, ist Historiker und schreibt Biografien sowie Unternehmensgeschichten. Zu seinen Veröffentlichungen gehören unter anderem die Geschichte von Pfanni, Fresenius und der Bundesdruckerei.Biografien von ihm erschienen über den ehemaligen Thyssen-Chef Dieter Spethmann, den Erfinder und Unternehmer Bernhard Dräger oder die Unternehmerin Else Kröner, die den Gesundheitskonzern Fresenius in den Nachkriegsjahrzehnten geleitet hat. Gerade bei der biografischen Arbeit fasziniert es den Autor, sich intensiv mit einem Menschen in allen Höhen und Tiefen seines Lebens zu beschäftigen.